Veranstaltungen > : 19:30 Uhr . . . Vortrag: "Die hohle Erde"

Datum: 19.03.2015
Beginn: 19.30 Uhr (2,5 - 3,5 Stunden)
Referent: Hans Hörner
Ort: Regionalbüro

Aufgrund von geringem Medieninteresse, spärlicher Literatur und widersprüchlicher Theorien über den Aufbau der Erde wird die Darstellung der Erde als Hohlkörper zunächst meist als Utopie abgetan. Dass wesentlich mehr dahinter steckt, erfahren wir heute von Hans Hörner, der uns über die Kultur und Spiritualität der alten Germanen sowie über wenig bekannte historische Begebenheiten aufzeigt, wie eng das Thema mit der deutschen Geschichte verknüpft ist. Im 2. und 3. Teil des Vortrags werden nicht nur Texte vorgelesen, die auf telepathischem Weg aus der hohlen Erde empfangen wurden, sondern es wird heute Abend auch versucht, einen Live-Kontakt dorthin herzustellen (falls dies nicht gelingt, bekommen wir zumindest eine aufgenommen Live-Botschaft zu Hören - u.a. mit Hinweisen zur aktuellen Situation auf der Erde und Hilfestellungen, wie wir den Weg in eine friedvolle Zukunft gehen können).
Nach allem, was bisher darüber erfahren wurde, kann man davon ausgehen, dass es im Inneren der Erde menschliche Zivilisationen gibt, welche uns in ihrer gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung weit voraus sind.

Hier Auszüge aus einer Botschaft unserer Kontaktperson aus dem Inneren der Erde, die medial im November 2014 auf einer ähnlichen Veranstaltung empfangen wurde:

"…Es ist von großem Interesse in euren Gesellschaften, in welcher Weise, in welcher Form und in welchem Entwicklungsstand wir uns befinden, unsere Gesellschaftsform sich entwickelt hat und wir die Gemeinschaft unter uns zum Ausdruck bringen. Es ist die Gemeinschaft, die von Liebe, gegenseitiger Annahme und dem Austausch der Erfahrungen wie auch des Lebensnotwendigen geprägt ist.…

Es ist bei vielen eurer Geschwister die Einschätzung, dass nur weit entfernt in der Galaxie, im gesamten Kosmos mögliches Leben noch existiert und so sind wir dennoch nahe. Es ist dennoch bekannt. Es ist ein – wie ihr dies ausdrückt – ein offenes Geheimnis, ein Widerspruch im eigentlichen Sinne, denn die Mächtigen, jene Führenden, die die Kraft und die Macht erhalten haben oder sie an sich genommen haben, wissen um unsere Existenz. Unsere und – so meine ich – vieler Zivilisationen, die im Innenraum der Erde leben, die diesen Innenraum im Frieden und im gegenseitigen Anerkennen bevölkern, dort einen Gestaltungsraum geschaffen haben, der allen dient.…

Gestattet euch hineinzusehen in die wahren Zusammenhänge, wie einige eurer Geschwister ihre Herrschaft über Nahrung ausdehnen, diese nutzen um Einfluss zu nehmen und um ihre Macht zu sichern. Es sind jene Grundbedürfnisse, die der menschlichen Liebe in all ihrem Umfang zur Verfügung stehen müssten.…

So wir in Einheit Licht aussenden und die Gedanken der Liebe, des Friedens und der Harmonie in uns tragen, werdet ihr – ohne dass ihr dies erkennt – Einfluss nehmen auf jenes, was euch an Unterdrückung und Geringschätzung des Lebens entgegengebracht wird.

Es ist weder der Kampf noch die Ablehnung, es ist die Annahme in Liebe, es ist die Dankbarkeit, die dennoch – so schwer es euch fällt – in euren Gedanken zum Ausdruck kommen soll. So ihr dies ermöglicht, geliebte Geschwister, werdet ihr in ein Stadium des inneren Friedens in gleicher Weise eintreten und diesen Frieden dadurch zum Ausdruck bringen."

(Kurze Einführung ins Thema siehe untenstehenden Link unter "Homepage")

Homepage: http://equapio.com/de/umwelt/hohle-erde/
Energieausgleich: Wertschätzung (mind. 10 €) €/EL
Voranmeldung: Erforderlich

Kommentare

Kommentar schreiben
(Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.)